Tee zum Sonntag(Shincha Ⅰ): Evan­ge­lion Kapi­tel 92, Stil­mit­tel im Manga und Bache­l­or­ar­bei­ten über den Ein­fluss von Anime auf die Jugend

Evan­ge­lion 92 ist ein inter­es­san­tes Kapi­tel, da es nicht ein­fach End of Evan­ge­lion kopiert, son­dern EoE erwei­tert – und zwar auf eine gute Weise. Ach­tet in die­sem Kapi­tel ein­mal auf den Sada­mo­tos Umgang mit ver­schie­de­nen Arten von Sprech­bla­sen. Sada­moto zeigt wie ein guter Mangaka Sprech­bla­sen geschickt ein­set­zen kann, um die Wir­kung des rest­li­chen Panels zu verstärken.

War zu faul zu beschäf­tigt, um den Satz auf  Seite 1 direkt aus dem Japa­ni­schen zu über­set­zen. Even­tu­ell ergänze ich den im Ver­lauf der nächs­ten Woche noch und lade dann das über­ar­bei­tete Bild hoch.

eva92_1

Picture 1 of 24

Inter­es­sant war außer­dem diese Woche ein Bei­trag im Geo­sek­tor Forum von einer Stu­den­tin, wel­che zur Zeit eine Bache­l­or­ar­beit mit dem Thema „Anime in der Jugend­kul­tur. Eine Stu­die zum Rezep­ti­ons­ver­hal­ten.“ schreibt. Im Rah­men die­ser Arbeit möchte Sie Ani­me­fans der Serien „Fairy Tail“ und natür­lich auch „Neon Gene­sis Evan­ge­lion“ zu ihren Ein­drü­cken befra­gen. Dau­ern sol­len diese Inter­views übri­gens ganze zwei Stun­den. Habe mich auch für ein sol­ches Inter­view bereit erklärt und bin gespannt, was bei der gan­zen Sache her­aus­kom­men wird. Wer auch mit­ma­chen möchte, sollte eine Mail an i.goerner@ostfalia.de schreiben.

Shincha von der im Süden Japans befindlichen Tanegashima-Insel

Shin­cha von der im Süden Japans befind­li­chen Tanegashima-Insel. Auf dem gol­de­nen Auf­kle­ber steht しまみどり (Shi­ma­mi­dori). Shi­ma­mi­dori ist ein rela­tiv neues Kul­ti­var (kul­ti­vierte Varie­tät) der Tee­pflanze. In Japan gibt es zahl­rei­che offi­zi­ell regis­trierte Kul­ti­vare. Jedes Kul­ti­var hat bestimmte Eigen­schaf­ten, was den Geschmack und den Anbau betrifft. Kul­ti­vare soll­ten jedoch nicht mit den Tee­sor­ten ver­wech­selt wer­den. Die Tee­sorte steht immer für eine ver­ar­beite Form wie grü­ner Tee, schwar­zer Tee, wei­ßer Tee, gel­ber Tee etc. pp. und deren Unter­sor­ten. Es gibt ledig­lich bestimmte Kul­ti­vare, die sich für eine bestimmte Sorte bes­ser eignen.

Der Früh­ling hat ja bereits begon­nen, obwohl das Wet­ter sich das mit dem Früh­ling schein­bar noch über­legt, wenn ich an diese Woche zurück­denke. Früh­lings­zeit bedeu­tet auch Shin­cha Ernt­zeit! Shin­cha??? Shin­cha bedeu­tet im Japa­ni­schen „Neuer Tee“ und steht nur für den Teil der im Spät­märz (je nach Region auch erst im April oder Mai) begin­nen­den ers­ten Tee­ernte, wel­cher direkt ver­ar­bei­tet wird. Der Rest des noch unver­ar­bei­te­ten Tees wird sehr kühl (um die 0°C) gela­gert und erst bei Bedarf zur Ver­ar­bei­tung gebracht, wodurch es mög­lich ist, wäh­rend des gan­zen Jah­res Tee der ers­ten Ernte an die japa­ni­schen Haus­halte – der Groß­teil der japa­ni­schen Tee­pro­duk­tion wird im eige­nen Land kon­su­miert – zu liefern.

Was an der ers­ten Ernte so beson­ders ist? Die erste Ernte ist die qua­li­ta­tiv hoch­wer­tigste. Und Shin­cha gilt als ganz beson­ders exklu­siv, da er nicht nur von der ers­ten Ernte stammt, son­dern auch noch extrem frisch ist – und Fri­sche ist bei Grün­tees, wel­che in Japan am popu­lärs­ten sind, ganz beson­ders wich­tig, wobei Fri­sche gene­rell bei den meis­ten Tees beach­tet wer­den sollte (eine Aus­nahme wäre der chi­ne­si­sche Pu-Erh-Tee).

Der Groß­teil der Shin­chas ist bereits im Mai aus­ge­kauft. Vor allem wäh­rend der mit dem Shôwa-Tag  am 29.4 begin­nen­den Gol­den Week (in die­ser Zeit sind sehr viele japa­ni­sche Fei­er­tage) wer­den die Shin­chas ver­kauft. Die ers­ten Shin­chas sind bereits ab Anfang/Mitte April erhält­lich. Den Anfang machen Shin­chas von der Tanegashima-Insel, wel­che inter­na­tio­nal wohl eher als Zen­trum der japa­ni­schen Raum­fahrt bekannt ist. Mein Exem­plar eines Shin­chas aus Tane­ga­shima ist diese Woche ein­ge­trof­fen und nächste Woche gibt es mehr über die­sen Shin­cha, die Shincha-Saison all­ge­mein sowie die Gol­den Week.

 

Digg This
Reddit This
Stumble Now!
Buzz This
Vote on DZone
Share on Facebook
Bookmark this on Delicious
Kick It on DotNetKicks.com
Shout it
Share on LinkedIn
Bookmark this on Technorati
Google Buzz (aka. Google Reader)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht (falls du deine E-Mail-Adresse nicht angeben willst, kannst du anon@evangelion-blog.de benutzen). Erforderliche Felder sind markiert.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>