Web­fund der Woche: „Komm, süs­ser Tod” 2012 Ver­sion mit Musik­vi­deo + Dub­step Version

„Komm, süs­ser Tod” dürfte wohl zu den bekann­tes­ten Lie­dern aus Neon Gene­sis Evan­ge­lion gehö­ren. Kennt ihr aber auch das dazu­ge­hö­rige Musik­vi­deo der Sän­ge­rin? Auf­ge­nom­men wurde das Video Anfang 2012 nach­dem jemand aus dem Eva­ge­eks Forum Anfang 2011 nach lan­ger Suche die Künst­le­rin auf Face­book fand und nach­fragte, ob sie denn „Komm, süs­ser Tod” gesun­gen hätte. Auf­grund der gro­ßen Begeis­te­rung für ihre Per­son beschloss sie schließ­lich eine 2012 Ver­sion inklu­sive Musik­vi­deo auf­zu­neh­men. Das Video an sich ist… naja seht es euch selbst an und bil­det euch eure eigene Mei­nung ;) Die Dub­step Ver­sion gibts auf smashmybox.co.uk. Der Titel „Komm, süs­ser Tod” stammt übri­gens von Bachs Lied „Komm, sues­ser Tod, komm, sel’ge Ruh!”.

Gesun­gen wird „Komm, süs­ser Tod” von der Süd­afri­ka­ne­rin Ari­anne Schrei­ber, die mit 19 Jah­ren nach Groß­bri­tan­nien zog, wo sie schließ­lich den Musi­ker ken­nen lernte, wel­cher sie für drei Tage nach Japan ein­lud, um dort die Lie­der „Komm, süs­ser Tod” und „Ever­y­thing You’ve Ever Drea­med” (erschien ledig­lich auf den S2 Works und Refrain of Evan­ge­lion) ein­zu­sin­gen. Sie sang eben­falls “The Time Warp”, “Over At The Fran­ken­stein Place” und “Sci­ence Fic­tion Dou­ble Fea­ture” für das “Rocky Hor­ror Show” point and click Adven­ture. Zur Zeit lebt sie in Aus­tra­lien und ist Mit­glied von iCON elec­tro­box.

Ori­gi­nal­ver­sion:

Digg This
Reddit This
Stumble Now!
Buzz This
Vote on DZone
Share on Facebook
Bookmark this on Delicious
Kick It on DotNetKicks.com
Shout it
Share on LinkedIn
Bookmark this on Technorati
Google Buzz (aka. Google Reader)
Dieser Beitrag wurde unter International abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Web­fund der Woche: „Komm, süs­ser Tod” 2012 Ver­sion mit Musik­vi­deo + Dub­step Version

  1. Pingback: 10 beliebtesten Artikel, Bilderoffensive im April Teil 4 | Evangelion Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht (falls du deine E-Mail-Adresse nicht angeben willst, kannst du anon@evangelion-blog.de benutzen). Erforderliche Felder sind markiert.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>